Gästebuch

Einträge: 28 | Besucher: 19580

Uwe Zerbst schrieb am 13.12.2019 - 09:27 Uhr
Der Name des Trios lässt bereits etwas vermuten. Doch erlebt man diese drei Teufelsdamen, dann erfährt man, wie Lebensfreude, Schalk und Ausdrucksfeuer einen regelrecht mitreißen. Erst nach einer Weile fällt auf, dass ja da auch noch die vorgetragene Musik ist, welche durch diese Darstellungsform regelrecht unterstrichen wird und lebendig den Hörer erfasst.
Während die Klavierspielerin etwas ruhiger erscheint, sind die anderen beiden kaum zu halten und in ihren Gesten faszinierend. Schaut man allerdings genauer in das Gesicht des Klaviermädels, dann funkeln allein ihre Augen ebenbürtig.
Dieses Trio aufzuzeichnen ist von der reinen Idee bis hin zum wiederholten Videoansehen immer wieder ein reiner Höhepunkt. Allerdings muss man die Quirligkeit aufnehmen, sie verfolgen. Ein feste Standardeinstellung kann diesen drei Klatschmohninnen und ihrer Verzauberung nicht gerecht werden.
Karl-heinz Opel schrieb am 07.12.2018 - 11:12 Uhr
Liebe Damen von Klatschmohn,
vielen Dank für das heutige so gelungene Konzert in der Burg Uhlenhorst in Oldenburg. Auch die Reaktionen des Publikums waren durchweg positiv. Ich hoffe, Ihr seid nach der langen Fahrstrecke gut zu Hause in Thüringen angekommen.
Sibylle Brueck schrieb am 02.12.2018 - 19:53 Uhr
Liebe Klatsch-Mohnis, ich habe Euch heute zum ersten Mal erlebt und bin Euer neuer begeisterter Fan! Es war ein phantastisches Adventskonzert mit wunderbarer, toller Musik und Gesang. Ihr seid wirklich herzerfrischend und es ist ein Genuss und eine große Freude, Euch zuzuhören. Das war nicht das letzte Konzert, das ich besucht habe, soviel steht fest! Die CD spiele ich grade meinem Mann vor, der Eure Musik auch toll findet. Danke für diesen schönen Advents-Nachmittag im Tabakspeicher in Nordhausen, Sibylle Smiley Smiley Smiley
Tobi schrieb am 13.10.2016 - 23:29 Uhr
Musik vom Feinsten und Spaß dazu! Super! Der Abend war rundum gelungen im Pici heute und wir kommen wieder, wenn ihr spielt, versprochen! Smiley Smiley Smiley Smiley
Ines schrieb am 21.07.2016 - 19:33 Uhr
Liebe drei Klatschmohn-Damen,ich habe Euch zum Kleinkustfest in Arnstadt das erste Mal gehört - Ihr wart phantastisch! So eine herzerfrischende Musik mit dieser Leichtigkeit und Lebensfreude - das begeistert einfach nur. Es ist ein Genuss! Eigentlich mache ich das ganz selten, dass ich mir nach einem Konzert eine CD kaufe, aber es gibt ja bekanntlich auch Ausnahmen. Und das hier ist eine - eine besonders schöne! Kurzum, wir (mein Mann, Freunde und ich) waren gestern Abend wirklich aus dem Häuschen. Ich wünsche Euch Dreien weiter viel Spaß und Erfolg mit Eurer Musik.
Ingrid Feist schrieb am 18.07.2016 - 11:31 Uhr
Hallo, Ihr Mohnblumen - wir danken Euch für die schönen Stunden beim Seniorenfest des BZG in Jena.Und Eure Musik ist nun auch im Himmel angekommen, ihr habt uns ja in einem kirchlichen Gemeindesaal aufgespielt. Wenn das kein gutes Omen ist. Alles Gute, bis b ald mal wieder ! Smiley Smiley Smiley
Karl-Heinz Opel schrieb am 24.06.2016 - 15:34 Uhr
Es war ein Ohren- und Augenschmaus ganz besonderer Art, Euch am 17.06. zur Eröffnung des jährlich stattfindenden Hoffestes in Etzdorf erleben zu dürfen. Vielen Dank dafür. Ich hoffe, dass wir uns im kommenden Jahr in Oldenburg sehen.
Barbara schrieb am 17.06.2016 - 22:19 Uhr
Etzdorfer Hoffest.
Vielen vielen Dank für dieses tolle Konzert! Ich hatte Euch schon mal im kleinen Rahmen gehört und bin wieder einfach nur begeistert! Bitte weiter so und alles Gute!
Sonja Gröbe schrieb am 17.06.2016 - 22:15 Uhr
es war heute ein wunderbarer Augen- und Ohrenschmaus, euer Konzert in Etzdorf zur Eröffnung des Hoffestes 2016! Die Lust am Musizieren ist immer zu spüren, das macht euch so glaubhaft. Auch diese Einlagen mit Seifenblasen und die Assessors, mit denen ihr euch nicht zu schade seid, euch zum Löffel zu machen - das ist es, was euch einmalig darstellt, das könnt nur ihr. Dann taut auch das Publikum auf und klatscht nicht nur brav nach jedem Stück, ihr seid super und so betörend wie Mohn. (ich liebe übrigens Mohnkuchen aller Fassetten)Ich bin froh, heute ins Konzert gegangen zu sein. Danke und bis zu nächsten mal.Da ihr auch russisch könnt: Leider nur in Lautschrift: balschoje wam spasibo, wascha Sonja
Anzeige:
AchtungReseller-Hosting, perfekt geeignet für Webagenturen und Freelancer!

Mit einem Abonda Reseller Server, können Sie als Dienstleister, eigene individuelle Hosting-Pakete anbieten und somit Ihre Kunden selbst hosten. Sie erweitern damit das eigene Leistungsspektrum mit schnelle Server, die ausschließlich SSD-Speicher nutzen und profitieren gleichzeitig durch die Vermietung von Speicherplatz.
 
Musesuse schrieb am 08.09.2015 - 02:14 Uhr
Impressionen von eurem schönen Konzert in Stolpe. Danke.Gutes Gelingen, nette Zuhörer, viele gute Ideen, haltet eure Träume fest...

Stolper Schloßabend
Sound Check im Schloß. Thüringer Damen- Salon- Trio Klatschmohn. Besetzung die Schwestern Judit Rotter, Eszter Rotter, Violine, Piano, Heike Besen Sousaphon. Ein Jahr vergangen und nun wieder vollendeter Hörgenuß. Komisch, eigentlich stammen sie aus meiner Gegend. Hat nicht eher geklappt. Naja ganz ehrlich, der große Konzertgänger bin ich nicht. Feiere meine eigenen kleinen Erfolge als Künstler...

Saal gut gefüllt...Dunst liegt über den Wiesen in der Dämmerung. Gab Gewitter am frühen Abend. Pauken, Trompeten, Himmelswellen...Ah Glöckchen klingeln..Mädels wir sind alle gespannt..Da huschen sie schon zu ihren Instrumenten und los geht die Reise durch verschiedene Musikrichtungen. Beine wippen vom Wein gelockert. Einzigartig die fröhlich vorgetragenen, mehrstimmigen Gesangseinlagen, spritzig, leicht. Blumenstrauß bunter Melodien. Jazz, Tango, Klezzmer, Kaffeehausmusik...Interessante Arrangements, Leidenschaft, Musikalität. Nette Ansagen von Sousaphonspielerin Heike Besen, der Powerfrontfrau einiger Bands...

Und wieder die leuchtenden Regenbogenfarben in den Kristallbehängen, des großen Kronleuchters an der Stuckdecke. Ein Glück, das dieses Ambiente gerettet worden ist und liebevoll saniert. Gibt ein Förderverein Stolper Schloß. Konzerte, Symposien, Lesungen,Fördergelder, füllen den Spendentopf. Nun wird noch für einen großen schmiedeeisernen Kronleuchter gespart vom Stolper Kunstschmied gefertigt. Soll in die Eingangshalle....

Und unsere Mädels, Ideen..Sogar Seifenblasen lassen sie tanzen zu Ohrwürmern. Jetzt singen sie etwas, was mir gestern früh 3.30 Uhr plötzlich in den Sinn gekommen ist. Kann kein Englisch, sonst würde ich Titel aufzählen. Beachtenswert die Heike, Anfang 50, wie sie mithält, das 16 kg schwere Sousaphon schultert, Kraftakt. Dann noch die Wärme der Scheinwerfer. Anspannung bei Auftritten hat möglicherweise jeder Künstler...

Beifall, lachen, Freude im Puplikum. Nicht nur die Klatschmohnis sind fröhlich locker...Getränke warten auf durstige Kehlen. Einige Leute vom Verein schänken Getränke aus, schmieren Fettbrote. Ehrenamt, alles fürs Schloß. So kann man doch wieder sagen einen runden, ausgewogenen Abend erlebt zu haben. Ein Danke aus verschiedenen Richtungen. An das Damentrio Klatschmohn, den Schloßverein und natürlich von dem alten Bauwerk selbst....
Stolper Schloß am 3.9.2015 geschrieben von Musesuse aus Jena.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Webseite stimmen Sie dem Einsatz zu. OK, verstanden! Informationen zum Datenschutz